Tromsø – 7 Grad – Windstärke 8 – Regen

Die Stimmung ist auf dem Tiefpunkt. O Gott, was haben wir da gemacht?????

Wir verschlafen! Auch im Urlaub werden wir üblicher Weise vom Wecker aus den Träumen geholt. Heute nicht. Warum auch immer. Nun, das ist nicht weiter tragisch, die Fahrt nach Tromsø ist nicht lang, nur ca. 170 km.

Wir frühstücken gemächlich und machen uns bei Minustemperaturen startklar. Dass wir beinahe Hocker und Fußmatte vergessen (beim Blick zurück aus dem fahrenden Auto noch entdeckt) muss als schlechtes Omen gedeutet werden.

Die Temperaturen steigen und steigen. Bis zum LKW-Kontrollpunkt an der norwegisch-schwedischen Grenze ist noch alles ziemlich in Ordnung. Mit dem Schnee! Das Wetter ist schon grau und . . . bedeckt. Danach wird es immer grauer. Irgendwann begegnet uns ein Schneeschieber, der schon nicht mehr schieben muss. Dann sind die Straßen grau, d.h. schnee- und eisfrei. Und dann fängt es an zu regnen.

WordPress Image Gallery Plugin

Und es regnet ununterbrochen. Der Wind nimmt zu und wird zum Sturm. In Böen bis zu Windstärke 8. Das Auto auf dem Campingplatz aufstellen wird ein feuchtes Vergnügen. Alles schmilzt. Vereiste Wege sind jetzt glatt, glatter geht nimmer. Ohne Spikes an den Schuhen ist man verloren. Das Auto steht in einer Pfütze.

Zumindest ist der Campingplatz Tromsø Logde & Camping ein 5*-Platz und tröstet etwas. Wir wollten hier eigentlich (ein tolles Wort!!) ein paar Tage bleiben . . . . Ob das was wird. Wir haben uns sicherheitshalber nur für zwei Nächte eingebucht. Heute waschen wir erst einmal Wäsche, werden uns was zu essen kochen und dann weitersehen. Im Waschraum treffen wir eine deutsche Frau, die mit einem LKW-Wohnmobil und ihrem Partner aus Gibraltar kommt (dort wohnhaft) und ihren Tromsø-Aufenhalt jetzt erst mal für ca. 14 Tage unterbrechen wird. Mit dem Flieger geht es nach London zu den Kindern, noch ein paar Tage nach Gibraltar für Bürokratiekram und dann kommen sie zurück, um Richtung Nordkap weiter zu fahren. Whow.

Aber meine Stimmung ist trotzdem auf dem Tiefpunkt. Heike geht es besser. Die nächsten Tage wird der Kp-Wert hoch sein (zeigt die Sonnenaktivität an). Das bedeutet, dass starkes Nordlicht zu sehen sein wird, wenn . . .  ja wenn der Himmel frei ist. Wenn der Himmel frei ist . . . . !! Und die nächsten Tage soll das Wetter so bleiben!!! Ich will nach Hause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert